Bodegas Pascual

Menu

Bodegas Pascual

Bodegas Pascual

Rebflächen

Die Bodegas Pascual besitzt über 35 ha. eigene Rebflächen in der D.O. Ribera del Duero, die mit Reben in Spalier- und Stockerziehung bepflanzt sind. Die jüngsten sind 10 Jahre alt und die ältesten stammen aus der Zeit vor der Philoxera, sind also über 100 Jahre alt. Angebaut sind ausschliesslich die autochthonen Rebsorten "Tempranillo", "Tinto fino" und "Tinta del País", die mit grosser Sorgfalt und Hingabe gepflegt wurden und werden. Die Verwendung von Herbiziden oder anderen aggressiven Behandlungsmethoden des Weines lehnt die Bodega grundsätzlich ab, um die Umwelt und so die Qualität der Crianzas und Reservas ebenso wie der Weine aus ausgewählten Trauben und der Autorenweine in ihrer Gesamtheit zu schützen.

Viñedos

Bodegas Pascual wobei tagtäglich die von einem Jahr zum anderen reduzierte Produktion auf alten Rebflächen mit Weinstöcken von 60 bis 100 Jahren kontrolliert wird.

Bei Bodegas Pascual ist das Ursprungsmaterial das Wichtigste, denn ohne eine grosse Traube gibt es keinen grossen Wein. Also kümmert man sich maximal um das Leben der Reben, von der Pflanzung bis zur Lese, über Kultivierung, Beschneidung, das Auslichten der Trauben, nachdem die Traube Farbe angenommen hat. Die Nichtverwendung von künstlicher Bewässerung sorgt dafür, dass sich bei geringer Produktion alle mineralischen und nährenden Elemente des Bodens in der Traube konzentrieren und garantiert wird, dass sie, wenn sie in unserer Bodega ankommt, die maximale Qualität aufweist.

Uvas

Die Bodegas Pascual setzt die überlieferte und in Fuentelcésped begonnene Arbeit fort, im Wein den Lebensunterhalt zu finden und im Weinberg die Blüte zu entwickeln, die der Wein dem Ort gab.

Die Rebflächen mit kalkhaltigem Tonboden in Lagen bis zu 850 m ü.M. sind nach Süden ausgerichtet. Die jährliche Niederschlagsmenge von 400-500 l/m2 in dieser Zone ist gemässigt und konzentriert sich gewöhnlich auf die Herbst- und Frühjahrsmonate.

Durch den Río Duero wird die Nebelbildung am Morgen begünstigt, die ebenfalls eine Feuchtigkeitsquelle darstellt.