Bodegas Pascual

Menu

Bodegas Pascual

Bodegas Pascual

Weinbereitung

Das Weinjahr

appelée tailleZwischen November und März beginnt ein neuer Zyklus im Leben der Reben. In diesem Zeitraum, in dem der Weinstock ruht, findet der erste Schnitt statt, der so genannte Trockenschnitt.

Im März erwacht die Rebe aus ihrem Winterschlaf. Das erste Lebenszeichen ist die "Träne", also Rebenblut aus den Augen des Schnittes. Ebenso erscheinen jetzt die ersten Triebe oder die "Knospenbildung" - und mit den ersten, kleinen Blättchen beginnt die "Blattbildung".

Ende Mai öffnet sich die Blüte und und damit kann die "Befruchtung"stattfinden. Der Winzer pflegt und belüftet die Erde durch Zugabe von organischen Düngern und wacht darüber, dass der Rebstock nicht von Unkräutern angegriffen und verschiedenen Krankheiten befallen wird.

Im Juni erscheinen die Knospen des Rebstocks und damit wird der zweite Schnitt oder Grünschnitt durchgeführt, bei dem eine bestimmte Anzahl von Stielen oder Trauben stehenbleibt.

En juillet

Zwischen Juli und August reifen die Trauben, das heisst, es kommt zum "Farbwechsel": Die Trauben, die zunächst grün sind, werden bei den weissen Sorten gelblich-grün und bei den roten erst rosa-, dann malvenfarben und beenden nach und nach die Verfärbung. Die Trauben verlieren Säure und sammeln Zucker. Jetzt findet das Ausdünnen statt, bei dem die gering gereiften Trauben ausgeschnitten werden, damit der Weinstock an Qualität gewinnt.

Im September verfärbt sich die Traube weiter, bis sie eine intensive Farbe hat. Dann werden Proben im Weinberg genommen, um den geeignetsten Moment der Lese zu bestimmen. Wenn die Traube die optimale Reife erreicht hat, wobei immer die Angaben und Richtlinien des Consejo Regulador, des Aufsichts- und Kontrollrats der D.O. Ribera del Duero, beachtet werden.

 

Im Oktober findet dann die Lese - die täglichen Kontrollen haben gezeigt, wann der geeignete Zeitpunkt ist - statt. Jetzt werden die Winzer benachrichtigt, die Traktoren in Marsch gesetzt und die Müdigkeit abgeschüttelt, wenn es viele Tage zum Ernten geht. Im Team fehlen weder die Familie noch ein guter Schluck Wein. Man kann den Blick nicht vom Boden heben, denn man muss dafür sorgen, dass die Traube auf dem Punkt ist und es gilt, keine Minute zu verlieren. Wenn dann die gesamte Lese eingebracht ist, ist es an der Zeit, das ausgiebig zu feiern.

Uvas

Mit seiner Frucht hat der Weinberg alle Arbeit aufgewogen, die der Winzer im ganzen Jahr Tag für Tag erbracht hat, ob es kalt war oder warm, ob es regnete oder schneite. Der Rebstock ist abgeerntet, und schon kommt der Winter. Die Farben des Herbstes weichen einigen braunen Blättern, die vom Rebstock fallen. Die Weinranken werden hart und der Saft sammelt sich und wartet auf den Schnitt, der ihn dann befreien wird. Es beginnt ein neuer Zyklus.